Presse

27. 04. 2004

Rhein-Neckar-Zeitung (Rainer Khl)

Amerikanische Darlings aus Europa

Mnchner Philharmoniker unter Paavo Jrvi zum Abschluss des "Heidelberger Frhlings" in der Stadthalle

Den Solopart musizierte die aus Belgrad stammende Pianistin Anika Vavic mit sehr viel Sinn fr feine Poesie und gestochen klare Prgnanz, blieb der bissigen Attacke nichts schuldig, schon gar nicht im vergnglich gestalteten Furor des Finales, dessen brillant gemeielte Strukturen sie bestechend leuchten lie.

[ original article ]

Latest News

29. 11. 2018

L’ Eco di Bergamo (Bernardino Zappa)

Der energische Ton der Anika Vavic, von Bach bis Ravel

05. 02. 2018

Der Tagesspiegel (Frederick Hanssen)

Chromblitzend

05. 02. 2018

Berliner Morgenpost (Matthias Nöther)

Mit Ironie und Innigkeit zugleich

31. 10. 2017

Türingen Allgemeine (Ursula Mielke)

Fülle von Klangfarben bei zwei Erstaufführungen der Staatskapelle Weimar

28. 10. 2017

Ostthüringer Zeitung (Christiane Weber)

„Schtschedrins Klavierkonzert verlangt dem Interpreten alles ab“

hitcounter