Presse

25. 02. 2010

Wiener Zeitung (Edwin Baumgartner)

Der denkenden Pianistin gehört die Zukunft

Diverse: Anika Vavic

Die Pianistin Anika Vavic überzeugt interpretatorisch mit einem Programm, das vielleicht allzu sehr Kraut und Rüben mischt: Beethoven steht neben Schumann, Chopin neben Prokofjew.

Aber wie Vavic das spielt - einfach umwerfend!

Die gebürtige Serbin, über die Daniel Barenboim sagte, sie könne allein mit dem Klavier die Klangpalette eines ganzen Orchesters suggerieren, kümmert sich auch um motivische Zusammenhänge und erzeugt Atmosphäre und Spannung.

Latest News

05. 02. 2018

Der Tagesspiegel (Frederick Hanssen)

Chromblitzend

05. 02. 2018

Berliner Morgenpost (Matthias Nöther)

Mit Ironie und Innigkeit zugleich

31. 10. 2017

Türingen Allgemeine (Ursula Mielke)

Fülle von Klangfarben bei zwei Erstaufführungen der Staatskapelle Weimar

28. 10. 2017

Ostthüringer Zeitung (Christiane Weber)

„Schtschedrins Klavierkonzert verlangt dem Interpreten alles ab“

02. 02. 2017

DANAS (Zorica Kojić)

Ein triumphaler Ideenschatz

hitcounter